Die Stabil-Grundkästen

Allgemeine Informationen

Im Folgenden sehen Sie Bilder von den einzelnen Stabil-Grundkästen in absteigender Größe. Wir beginnen also mit dem Kasten 55. Von jeder Größe habe ich möglichst den bestaussehenden aus allen Perioden ausgewählt.
Zu jedem der Kästen gebe ich eine Kurzbeschreibung und Links, wo mehr zum Kasten zu erfahren ist.

Das Aussehen der Grundkästen, sei es das Äußere Erscheinungsbild, als auch die innere Einsortierung der Teile hat sich im Laufe der Perioden mehrfach geändert. Insbesondere in der Zeit um 1921 hat das Stabil-System einen grundlegenden Wandel durchgemacht, was dann völlig neue Kartons erforderte. Danach geschahen nur noch wenige Änderungen am System selbst. Dennoch wurde das Aussehen der Kästen mehrmals so abgewandelt, dass deren Äußeres die Kunden mehr zum Kauf anregte.

Die spätesten Kästen waren so wohl auch die ansprechendsten. Und Viele, die in ihrer Kindheit noch mit Stabil-Baukästen spielten, haben gerade diese Kästen der 50er und 60er Jahre noch in Erinnerung.
Sie finden im Folgenden also bevorzugt Kästen dieser Zeit.

Wer Bilder aus den früheren Zeiten sucht, wird anhand der Links zu passenden Bildern finden. Leider sind von den kleineren Kästen nur wenige verfügbar. Die Kartons dieser Kästen waren bald zerschlissen und die Teile gingen verloren. Es sind nur wenige bisher gefunden worden. Aber anhand von Prospektbildern kann man doch noch weitere Informationen bekommen.

Von vielen Kästen sind sogar die Maße und die Kasten-Grundrisse verfügbar.

Ich zeige im Folgenden nur Grundkästen. Über Ergänzungskästen berichte ich in einem anderen Abschnitt.
Auch die Kleinkästen, etwa die Kästen 46, 48, Knirps 1, Knirps 2 und die Sonderkästen, etwa die Eisenbahnwagen-Baukästen, die Erfinderbaukästen, die Kanonenbaukästen und Stabila, den Metallbaukasten für Mädchen, finden Sie an anderer Stelle.

Der Großkasten 55

In den 10er- und 20er Jahren war dieser Kasten der Traum der Jugend. Leider hat die Firma Walther den Kasten nicht gebührend weiterentwickelt, ja man hat ihn eher vernachlässigt. Der letzte Prospekt, der ihn zeigt, ist von 1925. Nach 1941 wurde der Kasten nicht mehr produziert.
Den Kasten 55 gab es immer nur verpackt in einem Holzkasten. Bis etwa 1930 war dieser Holzkasten braun lasiert, manchmal zusätzlich lackiert. Danach war der Holzkasten etwas größer. Er war nun mahagonifarben gebeizt und lackiert.

Kasten 55 von etwa 1933
Das Bild dieses Kastens 55 von etwa 1933 stammt von Ernst Leuthold. Vielen Dank. Der Kasten ist wohl unbespielt. Denn die Teile sind im oberen Einsatz noch auf der Pappe aufgenäht, und die Stapel von Flacheisen sind noch nicht auseinander genommen.
Klicken Sie auf das Bild, wenn Sie eine Vergrößerung wünschen.

Eine Beschreibung des hier gezeigten Kastens finden Sie bei Stabil 1932-1943.
Weitere Bilder von Kästen 55 finden Sie bei den Perioden Stabil 1930-1931, Stabil 1927-1929, Stabil 1921-1926, Stabil 1913-1919. Vor dieser Zeit gab es den Kasten 55 noch nicht.

Der Großkasten 54

Der Kasten entstand wahrscheinlich schon 1913. 1921 wurde er vollständig geändert. Danach gab es kaum Änderungen mehr. Nach 1941 wurde er nicht mehr hergestellt. Der letzte Prospekt, der ihn zeigt, ist von 1931.
Der Kasten 54 war verpackt in einem Holzkasten. Lediglich in der Zeit von 1918 bis etwa 1920 gab es ihn auch im Karton (noch altes System).

Kasten 54 von 1924
Dieser Kasten 54 vom 1924 ist nur wenig bespielt. Er ist auch nicht restauriert. Die Teile sind im Kasten nicht so angeordnet, wie es das Prospektbild zeigt.

Eine Beschreibung des hier gezeigten Kastens finden Sie bei Stabil 1921-1926.
Weitere Bilder eines Kastens 54 finden Sie bei der Periode Stabil 1913-1919 und bei meinen Ausführungen über den selbst geschaffenen Kasten und dann speziell beim aufgefüllten Kasten.

Der Großkasten 53

Den Kasten 53 gab es bereits im ersten Jahr 1911 und er wurde bis zuletzt, im Jahr 1970, angeboten.
Von 1911 bis 1931 gab es den Kasten in einem Holzkasten, von 1918 bis 1970 im Karton. Die Teile in den Kästen in Holzverpackung waren gleichartig einsortiert wie in den Kartonverpackungen.

Kasten 53 von 1960
Der hier gezeigte Kasten 53 stammt aus dem Jahr 1960. Die Kästen aus der Zeit vor etwa 1954, waren anders einsortiert.

Eine Beschreibung des hier gezeigten Kastens finden Sie bei Stabil ab 1950.
Weitere Bilder eines Kastens 53, diesmal im Holzkasten, finden Sie bei der Periode Stabil 1927-1929.

Der Kasten 52

Kasten 52 von 1962 Als Stabil im Jahr 1911 herauskam, war der Kasten 52 der größte. Er wurde bis zum Ende angeboten.
Von 1911 bis 1926 gab es den Kasten in einem Holzkasten, von 1915 bis 1970 im Karton. Die Teile in den Kästen in Holzverpackung waren gleichartig einsortiert wie in den Kartonverpackungen.

Der hier gezeigte Kasten 52 stammt aus dem Jahr 1962. Die Kästen aus der Zeit vor etwa 1954, waren anders einsortiert.

Die meisten Teile im Unterkasten sind noch original angeheftet auf den Kartons. Nur die große Kartonplatte, auf der sich u.A. die PVC-Füllplatten 95-95c befanden, ging verloren. Diese Teile finden jedoch im Einsatz unter den Durchbrochenen Platten 1c ausreichend Platz. Die Wandfüllungen 148a-148d und der Schraubenzieher mit Holzgriff 11a fehlen ebenfalls.

Weitere Informationen zu den Kästen dieser Zeit finden Sie bei Stabil ab 1950.
Weitere Bilder eines Kastens 52 finden Sie bei der Periode Stabil 1913-1920.

Der Kasten 51

Von 1911 bis 1920 gab es den 51er in einem Holzkasten, von 1912 bis 1970 im Karton. Die Teile in den Kästen in Holzverpackung waren gleichartig einsortiert wie in den Kartonverpackungen.

Kasten 51 von 1960
Der hier gezeigte Kasten 51 stammt aus dem Jahr 1960 (Foto Burkhard Schüttler). Die Kästen aus früherer Zeit waren anders einsortiert, wie wir aus damaligen Prospektbildern wissen. Man hat die Anordnung der Teile nach dem Krieg vier Mal geändert.

Weitere Informationen zu den Kästen dieser Zeit finden Sie bei Stabil ab 1950.
Bilder von einem gut erhaltenen Kästen 51 finden Sie bei der Periode Stabil 1927-1929.
Aus der ganz frühen Zeit gibt es auch Bilder eines Kastens 51 bei der Periode Stabil 1911-1912.

Der Kasten 50

Der Kasten 50 war 1911 der kleinste Kasten. Von 1911 bis 1920 gab es ihn in einem Holzkasten, von 1912 bis 1970 im Karton.


Dieser Kasten 50 ist von 1955 (Foto Burkhard Schüttler). Im Inneren befindet sich noch ein Vorlagenheft mit dem alten Deckblatt. Die dritte Pappschachtel ist eine Nachkaufpackung für Schrauben und Muttern, die dem Kasten im linken länglichen Fach beigefügt wurde.

Die Anordnung der Teile wurde beim Kasten 50 mehrmals geändert, wie an Bildern zu erkennen ist. Prospektbilder zeigen den Kasten, wie er in den 30er Jahren aussah.

Weitere Informationen zu den Kästen 50 finden Sie bei der Periode Stabil ab 1950.
Bilder von einem weiteren Kasten 50 finden Sie bei der Periode Stabil 1913-1920.

Der Kasten 49

Kasten 49 von etwa 1970 Der Kasten 49 wurde wahrscheinlich erst 1912 als nun kleinster Kasten eingeführt. Es gab ihn immer nur in Kartonverpackung.

Das Bild zeigt einen der letzten bekannten Kästen 49 von 1970. Der Kasten hat einen blauen Karton, in dem die Teile liegen - immer noch angeheftet auf Pappkarton. Über diesem Karton ist nun aber, statt des Pappe-Deckels, eine durchsichtige PVC-Abdeckung.

Die Anordnung der Teile wurde beim Kasten 49 nur selten geändert. Prospektbilder zeigen, wie er in den Jahren 1952 und danach ab 1953 aussah.
Weitere Prospektbilder zeigen sein Inneres in den 30er Jahren.

Weitere Informationen zu den Kästen dieser Zeit finden Sie bei Stabil ab 1950.


Die noch kleineren Kästen 46 und 48 finden Sie bei den Kleinkästen.

Bilder aus Prospekten

Prospekt von 1920

Der Prospekt zeigt, wie die Kästen von 1911-1920 aussahen.
Stabil 49 von 1920 Stabil 50 von 1920 Stabil 51 von 1920 Stabil 52 von 1920 Stabil 53 von 1920 Stabil 54 von 1920

Prospekt von 1924

Der Prospekt zeigt, wie die Kästen von 1921-1926 aussahen.

Seite 2 des Prospektes von 1924
Seite 3 des Prospektes von 1924

Prospekt von 1931

Der Prospekt zeigt, wie die Kästen von 1927-1934 aussahen.

Kasten 49 ab 1931 Kasten 50 ab 1931 Kasten 51 ab 1931 Kasten 52 ab 1931 Kasten 53 ab 1931 Kasten 54 ab 1921

Prospektbilder der End-30er Jahre

Im Jahr 1934 sind die Kartons der Kästen 49 und 50 vergrößert worden. Die Maße der Kartons für die Kästen 51-53 wurden nicht geändert.
Eine Auswertung der Prospekte von 1934-1952 wird bei Stabil 1932-1943 gegeben.

Prospektbilder der 1950er und 1960er Jahre

In den 50er und 60er Jahren wurden die Bilder in den Prospekten mehrmals auf den neuesten Stand gebracht.
Eine Zusammenstellung der Prospektbilder dieser Zeit wird bei Stabil ab 1950 gegeben.

Nach oben   Zurück   Zum Anfang   Stabil-Menü   Drucken    © 2002-2018  Alle Rechte vorbehalten (siehe Impressum).