Teile und Inhalt der Kästen von Walther's Ingenieur Bauspiel

Hier werden die Teile einiger aufgefundener Kästen des Systems "Walther's Ingenieur Bauspiel" näher beschrieben. Die Maße der Teile und die meisten Informationen hat Jürgen Kahlfeldt erarbeitet und zu Papier gebracht. Er hat auch die Bilder der Wellen beigesteuert. Vielen Dank.

Flacheisen und Nietklammer Die Flach- und Winkeleisen sind bei diesem Kasten meist beidseitig verzinkt. Deshalb erkennt man graue Flecken auf dem Metall (Bild links).
Es sind aber auch hochglanz-vernickelte Teile gefunden worden. Darüber hinaus findet man Teile, die auf der einen Seite hochglanz-vernickelt, auf der anderen aber schwarz oder grau sind. Offensichtlich sind das plattierte Teile.
Die Flacheisen sind 0.50-0.53mm dick, 7.8-8.3mm breit. Der Lochdurchmesser beträgt meist 3mm. Die Gesamtlänge eines 9-Loch Flacheisens ergab 90.41mm. Bei der Vermessung von 7- und 9-Loch Flacheisen ergaben sich für den Lochabstand Werte 10.1-10.23mm. Andere Flacheisen haben leicht abweichende Lochabstände, bei den 6-Loch Flacheisen ist es meist 10.3mm.
Die Winkeleisen, gemessen an 11-Loch Winkeleisen, ergab Lochabstände von 9.9mm bis 9.98mm. Bei den kleineren 6-Loch Winkeleisen ergaben sich Lochabstände von 10.08mm.
Bei der Befestigungsmethode mit Nietklammern ist diese Abweichung noch nicht von Bedeutung.
Die 1-Loch-Flacheisen werden nur als Heber im Stampfwerk benützt.

Im Bild oben sieht man auch Nietklammern unterschiedlicher Länge. Mit diesen Klammern wurden die Teile zusammengeheftet. Der Kopf hat 4mm Durchmesser. Sie sind 6mm bzw. 9mm lang. Die Zunge ist 1.8mm breit.

Die Lochplatten mit 3*3, 3*4 bzw. 3*5 Löchern sind aus Metall. Obwohl der Lochabstand zwischen den einzelnen Löchern bei 10mm liegt, sind die Lochplatten in ihren Außenmaßen reduziert. So ist die 3*3-Lochplatte 28*28mm, die 3*5-Lochplatte 28*48mm groß. Die Löcher in den Blechen haben nur 2.8-2.9mm Durchmesser. Eine 3mm-Achse kann man nicht hindurch stecken.

Das Hängelager wird nur für Seilbahnmodelle benötigt. Sie sind aus einem 9-Loch-Flacheisen gefertigt, das an einem Ende eingerollt ist (Innen-Ø 2.9mm, Breite 11.5mm). Die zugehörigen Modelle findet man nur im Vorlagenheft für den Kasten 9. Weitere Metallteile für dem Kasten 9 sind die Mittelbrücke 9 Loch lang (ein Winkelband 5*2 Loch), 7-Loch-Winkeleisen, die Kurbel und Eisenstifte.
Die Mittelbrücke 9 Loch war bereits im Kasten 12 von Anfang an enthalten, während im Kasten 11 ursprünglich nur eine Mittelbrücke 7 Loch lang (Winkelband 3*2 Loch) enthalten war. Nach Einführung des Kastens 9 bekam auch der Kasten 11 eine Mittelbrücke 9 Loch lang.
Die neuen Teile wurden auch den größeren Kästen 11 und 12 beigelegt. Ein Kasten 13 mit den neuen Teilen wurde aber noch nicht gefunden.

Das Windrad hat einen Durchmesser vom 80mm. Das Kreissägeblatt hat einen Durchmesser von 48mm oder später 55mm. Es ist 0.45mm dick. Das Mittelloch hat bei beiden Teilen 2.9mm Ø.
Die Teile sind plattiert oder verzinkt.

Die Stehende Welle ist eine glatte Achse mit 3.4mm Ø und 215mm Länge, die an einem Ende auf den letzten 5mm zu 2.7mm Ø verdünnt wurde. Auf den Deckelrückseiten ist diese Welle mit 4mm Ø angegeben.

Welle mit Muttern
Das Teil im Bild oben heißt Welle mit 5 Schraubenmuttern. Auf dem Foto werden aber nur 2 Muttern gezeigt. Es gehören aber 5 Muttern dazu.
Der Stift ist 85mm lang und 2.65mm dick. Das Gewinde hat eine Steigung von 16 Gängen pro Zentimeter (oder 40.5 Gänge pro Zoll). Es sind auch Wellen mit Längen von 80mm und 95mm gefunden worden.

Welle, alt Die Wellen in den frühen Kästen heißen Wellen mit 3 Schraubenmuttern. Es sind auch nur 3 Muttern dabei. Das Gewinde erstreckt sich nur über etwa die halbe Länge der Achse. Spätere Kästen enthalten nur noch die "Welle mit 5 Schraubenmuttern" und mit durchgehendem Gewinde.
Rechts sehen Sie eine solche Welle, welche in einem frühen Kasten 12 gefunden wurde. Das Gewinde ist 43mm lang. Man erkennt diese Wellen in einigen Modellen aus dem Vorlagenheft für den Kasten 11. Nur in diesem Vorlagenheft ist sie zu sehen.
Das Teil ist insgesamt 79mm lang. Es wurde aus einem 3mm dicken Draht gefertigt. Das Gewinde selbst ist 2.85mm dick und hat 42 Gängen pro Zoll (oder 16.5 Gängen pro Zentimeter).

Für die beschriebenen Gewinde gibt es keine Norm. Das Gewinde ist aus dem Material der Achse herausgeschnitten oder herausgefräst worden, wie aus dem Bild oben zu ersehen ist.
Eine Welle von Miniatur (BSW 1/8") kann nicht als Ersatz genommen werden, denn die ist mit 3.2mm Ø etwas zu dick. Auch eine M3-Gewindewelle passt nicht. Die Welle für "Walther's Ingenieur Bauspiel" muss, damit sie durch die Löcher der Flacheisen und Platten passt, weniger als 3mm Durchmesser haben. Eine M2.7-Welle kann notfalls als Ersatz benützt werden.

Die Muttern für beide Wellenarten sind aus Messing, Schlüsselweite 6.0-6.2mm, 2.4-2.8mm hoch, sechseckig.

In den Kästen ist noch eine unbekannte Anzahl von normalen Nägeln (Ø<3mm) von 60mm und 80mm Länge enthalten. Es könnte aber auch noch andere Längen gegeben haben. Diese Nägel sind in den Inhaltsverzeichnissen auf den Deckelrückseiten der Kästen nicht aufgeführt. Nur bei Kästen 12 wird ein "Drahtstift" erwähnt. Die Nägel werden in den Modellbeschreibungen z.B. als Welle (bei der Ramme) bezeichnet.

Die Holzteile sind teils naturbelassen, teils in bunten Farben lasiert. Zu den Holzteilen zählen auch die Räder, wenn man von Windrad und Kreissägeblatt absieht.
Zum Befestigen der Modelle auf dem Holzsockel sind Sockelschrauben mit Schraubenmutter im Kasten enthalten. Es gibt sie mit 5/32"-Gewinde aber auch einem Gewinde von 33.4 Gängen pro Zoll (wie damals auch bei Stabil). Die Schaftlänge ist meist 27mm, davon ist das Gewinde 18-20.5mm oder durchgehend. Der Kopf ist dann zylindrisch, 7mm Ø, etwa 3mm hoch.

Wichtige Holzteile sind die Rundstäbchen. Die dünneren werden für das Stampfwerk benötigt. Die dickeren dienen zum Bau der Seiltrommel. Es gibt welche mit Im Kasten sind auch besondere Werkzeuge. Man erkennt sie als lange Stäbe mit einer runden Öse am Ende. Sie bestehen aus Messingdraht von 2.7mm Ø.
Im Inhaltsverzeichnis der Kästen heißen diese Werkzeuge In den ältesten Kästen fehlen der "Arbeitsstift mit Spitze" und der Schraubenzieher.

Ein Foto der Teile eines Kastens 9 und eines Kastens 11 sind verfügbar (Autor Jürgen Kahlfeldt).
Weiterhin verfügbar sind das Vorlagenheft für den Kasten 9, das Vorlagenheft für den Kasten 11 und das ergänzende Vorlagenheft für den Kasten 12.
Dann gibt es noch Bilder von der Deckelrückseite eines Kastens 9 sowie eines Kastens 11.


Inhaltsverzeichnis einiger aufgefundener Kästen

Die Angaben wurden zumeist von dem Zettel auf der Rückseite der Kastendeckel übernommen. Dort sind auch Miniatur-Zeichnungen der Teile zu finden, die zur Identifikation notwendig sind und die in die folgende Tabelle in der Spalte Icon aufgenommen wurden. Zusätzliche Angaben wurden aus den Vorlagenheften und aus gefundenen Kästen von Jürgen Kahlfeldt zusammengestellt.
Ein besonderes Blatt mit Abbildungen der Teile von "Walther's Ingenieur Bauspiel" gab es von der Firma Walther nicht.
Die Nietklammern fehlen in der Tabelle. Es gibt keine Angaben über deren Anzahl. In einem gefundenen Kasten 11 wurden etwa 60 Stück von jeder der beiden Arten (unterschiedliche Längen) gefunden.

Die in der folgenden Tabelle angegebenen Namen der Teile wurden von den Zeichnungen auf der Rückseite des Kastendeckels übernommen.
In den Vorlagenheften und in den einzelnen Modellbeschreibungen werden manchmal ganz andere Namen verwendet. Aufgrund der Bilder ist aber eine Zuordnung recht einfach möglich.


Die Spalten in der folgenden Tabelle haben die Bedeutungen :
Icon Miniaturzeichnung des Teils, wie auf der Rückseite des Kastendeckels angegeben
Abmessung  Maße des Teils in mm, meist wie auf Kastendeckel angegeben. Holzteile sind manchmal bis 5% kleiner. Angegebene Dicken von 2mm sind real meist 2.5-2.8mm. Maße von Teilen, die in Spalte X mit * gekennzeichnet wurden, sind von Jürgen Kahlfeldt gemessen.
X
Anmerkung
Maße, wie anhand von Teilen eines Kastens 11 von Jürgen Kahlfeldt ermittelt
Teil kommt auf den Deckelrückseiten der Kästen nicht vor.
NTeile wurde neu mit Kasten 9 eingeführt.
13 Teile des Kastens 13 (zweite Periode) aus der Zeit vor Einführung des Kastens 9
12 Teile des Kastens 12 (zweite Periode) aus der Zeit vor Einführung des Kastens 9
11 Teile des Kastens 11 (vierte Periode) mit den neuen Teilen des Kastens 9
O Teile des Kastens ohne Nummer (dritte Periode)
81 Teile des französischen Kastens 81 (vierte Periode). Es werden dort keine Maße der Teile genannt.
9 Teile des Kastens 9 (vierte Periode) entsprechend Angaben auf Deckelrückseite
8 Teile des englischen Kastens 8 (vierte Periode). Es werden dort keine Maße genannt.

IconNamen der Teile AbmessungenX 1312 11O 819 8
Sockel 120*120*17   1        
120*80*17  1  1  1   
75*75*17N     3  1 1
Stampfen 140*14*7  33 3  3   
Kreissägetisch 100*65*2  11 1  1   
100*55*2N    11 11 1
Tischplatte 100*65*2  11 1  1   
100*55*2N    11 11 1
Hockerplatte 80*65*2  11 1  1   
80*55*2      1  1  
66*55*2N    11 1  1
Spannbrett 57*40*5  11 12 11 1
47*15*5  11 11 11 1
35*35*5  11 1  1   
35*25*5N    11 11  
Rollen 47 Ø  22 22 22 2
Wellenhaube 18 Ø, 45 hoch  11 1  1   
Antriebsscheiben 20 Ø  22 25 22 2
Klemmscheiben 16 Ø  22 27 33 2
Stellring 7.5 Ø, 9/17 lang* 33 34 33 3
  Schleifscheibe (Walze) 20 Ø, 20 lang- 11 1  1   
Bodenbrett 270*70*2  11        
Trempelplatte 110*110*9  11        
Dach 125*125  11        
Plattform 80*80*13  11        
Fallklotz (Nuten r=2) m. Nagel 70*40*15  11        
Laufwagen 75*60*20  11        
Spannbrett 110*30*5  11        
Spannbrett 90*30*5  11        
Brückensockel 120*35*22  2         
Brückenbogen 115*30*70  2         
Windenständer oder Geländerstiele 40  44        
  Fahnenmast  - 11        
Rundstab 4.7 Ø, 40 lang* 66 66 66 6
5 Ø, 150 lang  22        
Leuchtturmhaus 35 Ø, 35 hoch  1         
Leuchtturmsockel 45 Ø, 30 hoch  1         
Leuchtturmdach 55 Ø, 30 hoch  1         
Windmotorständer 35 Ø, 85 hoch  1         
  Rundstäbchen 2.6 Ø, 57 lang* 1010 10  10   
3.2 Ø, 70 lang* 55 5  5   
5 Ø, 30 lang  44        
5 Ø, 75 lang  4         
  Wandfüllung zum Haus aus Pappe 105 lg., 90 br.  44        
Lochplatte 5*3 Loch  22 27 22 2
4*3 Loch  22 2  2   
3*3 Loch  22 24 22 2
Lochplatte für Ramme 3*3+2 Loch- 22        
Mittelbrücke 9 Loch (2*5*2)  11 11 11  
7 Loch (2*3*2)     1  1   
Hängelager 9 LochN    22 22  
Deckplatte, größeres Mittelloch 3 Loch  11 1  1   
Winkelarm 3 Loch (2*1)  22 2  2   
Windrad 80 Ø* 11 11 11 1
Steuerruder    11 1  1   
Kreissägeblatt 48 od. 55 Ø* 11 11 11 1
Doppelwinkel 6 Loch (2*1*6)  22 26 22 2
Winkeleisen 11 Loch  1010 8  8   
9 Loch  44 4  4   
7 LochN    24 22 2
6 Loch  1010 616 66 4
5 Loch  44 420 44 4
Flacheisen 18 Loch  1         
14 Loch  1         
11 Loch  88        
9 Loch  1010 4  4   
7 Loch  44 48 44 4
6 Loch  1616 86 84  
5 Loch  44 412 44 4
4 Loch  44        
3 Loch  88 8  8   
1 Loch  33 3  3   
Wulsteisen 18 Loch  22        
Kurbel  N     1 11 1
  Stehende Welle 3.4 Ø, 215 lang* 11 1  1   
Sockelschraube mit Schraubenmutter 5/32" * 1"  11 13 11 1
  Welle mit 5 Schraubenmuttern    11 16 11 1
Drehling (Kurbelachse)    11        
Drahtstift (Nagel) 80 lang  11        
Eisenstift (abgesägter Nagel) 20 langN     2 31  
40 langN     1 1  
Werkzeuge Arbeitsstift mit Schraubenzieher    11 11 11 1
Arbeitsstift mit Spitze       11 11 1
Kleiner Schraubenzieher       11 11 1
Schraubenschlüssel    22 22 22 2
Rundstab 8 Ø, 210 lang  11 11 11 1
Schachtel mit Nietklammern    11 11 11 1
Vorlagenheft    22 11 11 1


Nach oben   Zurück   Zum Anfang   Stabil-Menü   Drucken    © 2002-2019  Alle Rechte vorbehalten (siehe Impressum).