Spätere Prospekte

Farbprospekte von 1952 bis 1961

Auch in den 50er Jahren sollte wieder ein nettes Farbbild auf der Vorderseite der einfachen Prospekte sein. Man beschränkte sich aber jetzt auf das Deckelbild der Kästen.
Auf der Rückseite der Prospekte finden wir Innenansichten von den kleinen Kästen, meist 48 bis 51, Bilder der aktuellen Motore, sowie die Preise aller lieferbaren Produkte.

Leider ist auf diesen Prospekten, mit zwei Ausnahmen, kein Datum angegeben. Es fehlt auch jeglicher Druckcode. Die Jahresangaben wurden deshalb aufgrund der angegebenen Preise festgesetzt.

Ich danke Jürgen Kahlfeldt, der mir die meisten Scan-Bilder dieser Prospekte als Dateien zugesendet hat.

Klicken Sie auf das Bild, wenn Sie eine Vergrößerung wünschen.

Prospekt von 1952 Rückseite Prospekt von 1952
Prospekt von 1952, Maße 213x154mm. Er erinnert wieder an die bunten Prospekte der 30er Jahre, obwohl vorne nur ein aktuelles Deckelbild wiedergegeben ist, dessen Rasterung verbesserungswürdig erscheint.
Es werden die Grundkästen 48 bis 53 und die zwei Motore aus dem Lieferprogramm gezeigt.

Prospekt von 1954 Rückseite Prospekt von 1954
Prospekt von 1954, Maße 213x154mm. Es werden nur noch die Grundkästen 49 bis 51, der neue Stabil-Federmotor und der neue Elektromotor gezeigt.
In den Kästen sind die neuen Plastik-Füllplatten bereits einsortiert.
Die Preise sind die gleichen wie 1953.

Prospekt von 1955 Rückseite Prospekt von 1955
Prospekt von 1955, Maße 228x157mm. Die Vorderseite zeigt das neue Deckelbild des Jahres 1955. Der Kasten 51 ist anders einsortiert und enthält jetzt auch die Gummireifen 84a. Die Modellanzahlen entsprechen noch den alten Vorlagenheften der Vorkriegszeit. Die Preise entsprechen denen von 1954.

Prospekt von 1956 Rückseite Prospekt von 1956
Prospekt von 1956, Maße 228x157mm. Dieser Prospekt gleicht weitgehend dem von 1955. Die Anzahl der Modelle, die mit den Kästen gebaut werden können, entspricht bereits dem neu überarbeiteten Vorlagenheft von 1956. Bis auf den Kasten 50a und den Knirps-Federmotor sind die Preise gleich denen von 1955. Der Transformator für den Elektromotor ist erwähnt.
Es wird auf der Vorderseite aber auch vermittelt : In Deutschland fehlen 40000 Ingenieure.

Prospekt von 1957 Rückseite Prospekt von 1957
Prospekt von 1957, Maße 221x158mm.
Sämtliche Bilder von Kästen fehlen. Neu im Prospekt ist der Batteriemotor, der 1957 erschien.
Auf der Rückseite sind die neuen Preise ab März 1957 zu finden. Dieser Farbprospekt ist damit exakt datiert. Die Preise haben sich seit 1956 deutlich erhöht.
Ich danke den Erben der Firma Walther für die Übermittlung.

Prospekt von 1958 Rückseite Prospekt von 1958
Prospekt von 1958, Maße 210x148mm. Der Prospekt könnte aber auch von 1959 oder 1960 sein. Vielleicht hat man ihn auch über drei Jahre hinweg ausgegeben.
Der rote Rand auf der Vorderseite fehlt nun. Die Rückseite zeigt die gleichen Bilder, wie die Prospekte früherer Jahre. In den abgebildeten Kästen liegen immer noch die Vorlagenhefte der Jahre bis 1954, was bei den ausgelieferten Produkten nicht der Fall war.

Prospekt von 1961 Rückseite Prospekt von 1961
Prospekt von 1961, Maße 228x157mm. Es ist eine Neuauflage des Prospektes von 1957.
Auf der Vorderseite ist wieder der roten Rand.
Auf der Rückseite sind die neuen Preise ab Februar 1961 zu finden.
Dieser Farbprospekt ist damit exakt datiert.
Sämtliche Bilder von Kästen fehlen.
Ich danke Stephan Ahlbrand für die Übermittlung.

Prospekt von 1962 Rückseite Prospekt von 1962
Prospekt von 1962, Maße 210x148mm. Er könnte auch 1963 unverändert ausgegeben worden sein. Es ist dies der letzte Prospekt mit der bunten Vorderseite (ohne roten Rand).
Auf der Rückseite wurde eine Schnittskizze des "Plastikniet" hinzugefügt - es ist der erste bekannte Hinweis auf dieses Teil. Das Teil war im Jahr 1961 noch nicht bekannt.
Das Bild des Kastens 51 wurde aktualisiert, und es wurde in dieser Form bis zum Ende benützt. Das Bild des Kastens 50 hat man leider nicht erneuert.
Die angegebenen Preise stimmen mit denen eines datierten anderen Prospektes von 1962 überein.
Ab Oktober 1962 gab es dann eine andere Art von Prospekten. Anscheinend ging mit diesem Prospekt hier die Ära Walter Walther zu Ende, und Torsten Walther übernahm mehr und mehr die Leitung der Firma.


Kundenprospekte

Diese Prospekte sind ein DIN A4 Blatt gefaltet zu 4 Seiten DIN A5 Hochformat. In den End-60er Jahren wurden sie in den Farben rot und schwarz bedruckt, davor nur schwarz.
Zu Einzelteilen werden in diesen Prospekten keine Angaben gemacht.
Die Prospekte sind aus den Jahren 1952 und 1953 bekannt. Danach sind erst 1962 bis 1969 wieder solche Prospekte erschienen, von denen die meisten einen Datumscode aufweisen.

Klicken Sie auf das Bild, wenn Sie eine Vergrößerung wünschen.
Für die Scans der Prospekte von 1952 und 1953 danke ich Jürgen Kahlfeldt.

Außenseiten Prospekt von 1952
Innenseiten Prospekt von 1952
Der Prospekt von 1952 (genaue Maße 299x209mm, DIN A4=296*210mm) hat keinen Datumscode. Er wurde anhand der Preisangaben datiert.
Er zeigt auf der ersten Seite ein Reklamesymbol von 1931 - den Jungen mit Werftkran, DoX und Dampflok.
Auf den Innenseiten findet man Bilder der Grundkästen 48 bis 53, 49M, des Knirps-Federmotors und des Elektromotors nebst Kurzbeschreibung. Teileanzahlen, Modellanzahlen, Maße, Gewicht aller Grundkästen und Motore werden genannt.
Auf der Rückseite findet man die Preise und einige Sätze über die Vorteile des Stabil-Systems.

Dieser Prospekt zeigt, dass 1952 die Grundkästen 48 bis 53 und 48M bis 50M lieferbar waren. Es gab auch die Ergänzungskästen 48a bis 54a. Es waren damit bereits alle Teile des ehemaligen Kastens 55 wieder verfügbar.
Die ehemaligen Großkästen 54 und 55 waren aber nicht mehr im Lieferprogramm.
Der Knirps-Federmotor und der neue Elektromotor wurden angeboten. In allen Kästen sind jetzt die kleinen Gummireifen 84b enthalten, auch im 48 und 49.

Der Prospekt von 1954 gleicht dem von 1952. Das Bild des Kastens 52 zeigt die Sparbüchse nicht mehr, wohl aber das Bild des Kastens 53. Der Preis des Kastens 51 wurde wohl zu ändern vergessen; der Preis ist überdruckt. Weiterhin ist ein Bild des Stabil-Federmotors zu sehen. Aus dem Datumscode ist das Jahr abzuleiten.

Prospekt von 1953 Rückseite Prospekt von 1953
Der Prospekt von 1953 ist DIN A5 hochformatig, nicht farbig, ohne Datumscode.
Auf der Vorderseite ist das Reklamesymbol von 1931, darunter die Preisliste gedruckt, welche auch die Teileanzahlen enthält. Die Rückseite sind nur noch Bilder der Grundkästen 49 bis 51 mit einer Kurzbeschreibung zu finden, welche nur die Modellanzahlen nennt.
Den neuen Stabil-Federmotor und den neuen Elektromotor gab es bereits. In den Kästen waren schon die blauen Füllplatten aus Plastik enthalten. Aber es fehlten immer noch die Gummireifen 84a für die Flanschenräder 22.
Die Zuordnung zum Jahr 1953 erfolgte wegen des überdruckten Preises für den Kasten 51.

Kundenprospekte ab 1962

Offensichtlich hat man in den Jahren 1955 bis 1961 auf größere Prospekte verzichtet, die Bilder der meisten Grundkästen zeigen und dazu möglichst viel Informationen geben. Stattdessen hat man nur die kleineren Prospekte mit Farbbild ausgegeben.

Ab Oktober 1962 hat man dann große Prospekte ohne Farbbild gedruckt, die jetzt mehr Informationen zu den Kästen selbst liefern.
Der erste neue Prospekt von Oktober 1962 hat einen Datumscode. Er zeigt auf der ersten Seite ein Reklamesymbol und eine Preisliste mit Teileanzahlen und Gewichten. Auf den Innenseiten finden wir die Innenansichten der Grundkästen 48 bis 53 nebst Kurzbeschreibungen. Teileanzahlen, Modellanzahlen, Maße und Gewichte werden genannt. Die Rückseite zeigt Bilder der vier Motore mit Abmessung und Gewicht. Für die Kästen 48M-50M, sowie 53a und 54a sind Gewicht und Maße angegeben.
Die erste Seite der späteren Prospekte zeigt, neben einen Reklamesymbol, den Kasten 51 mit Beschreibung. Auf den Innenseiten finden wir die Innenansichten der Kästen 48-50 und 52-53 sowie Bilder des Knirps-Federmotors und des Batteriemotors mit Kurzbeschreibungen. Teileanzahlen, Modellanzahlen, Maße, Gewicht der Grundkästen und Motore werden genannt. Die Rückseite zeigt Bilder des Stabil-Federmotors und des Elektromotors (bis 1965). Außerdem finden wir dort die Anzahl der Teile, das Gewicht und die Preise der Grundkästen und der Ergänzungskästen. Bei den Motoren wird Gewicht und Preis genannt.

Der Prospekt von 1963 hat keinen Datumscode, zeigt aber die gleichen Preise wie 1962. Er hat das "spiel gut"-Qualitätssymbol aufgedruckt. Die erste Seite zeigt den Kasten 51. Auf den Innenseiten finden wir die Innenansichten der Kästen 48-50 und 52-53 sowie Bilder des Knirps-Federmotors und des Batteriemotors nebst Beschreibungen mit gleichen Informationen wie schon 1962. Die Rückseite zeigt Bilder des Stabil-Federmotors und des Elektromotors. Außerdem finden wir dort Gewicht und Preise der Kästen und Motore.

Der Prospekt von 1964 hat ebenfalls keinen Datumscode. Das "spiel gut" Zeichen fehlt auch. Bei einem gefundenen Exemplar sind neue Preise nachträglich aufgedruckt worden. Charakteristisch bei diesem Prospekt ist, dass ab jetzt auch schon bei den Beschreibungen der Kästen 48-50 die Gewichtsangaben mit aufgeführt sind. Die Angaben zu den Teilen in den Kästen, die Maße und die Gewichte wurden geändert.

Die Prospekte von 1965 bis 1969 haben die Jahreszahl aufgedruckt. Im Prospekten ab 1966 fehlt der Stabil Elektromotor. 1968 gab es den Prospekt von 1967 nochmals, nur die Jahreszahl wurde geändert. Der Prospekt von 1969 zeigt eine geänderte und erweiterte erste Seite. Er ist auf glänzendem Papier gedruckt.

Kundenprospekt von 1968

Klicken Sie auf das Bild, wenn Sie eine Vergrößerung wünschen.

Vorderseite Kundenprospekt von 1968 Rückseite Kundenprospekt von 1968
Ich habe den Prospekt seinerzeit von Walther & Co direkt bekommen.

Kundenprospekt von 1969

Klicken Sie auf das Bild, wenn Sie eine Vergrößerung wünschen.

Vorderseite Kundenprospekt von 1969
Rückseite Kundenprospekt von 1969

Messeprospekte

Wahrscheinlich jedes Jahr im Frühjahr gab es ein beidseitig bedrucktes DIN A4 Blatt für Händler.
Vorne standen die Preise der Kästen mit Zubehör sowie Lieferinformationen. Auf der Rückseite finden wir die Einzelteilpreise und die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Solche Blätter sind bekannt aus den Jahren 1950-1954, 1961, 1967, 1969, 1970.

Die hier gezeigte Liste von 1970 ist wohl der letzte bekannte Prospekt der Firma Walther überhaupt.
Vielleicht waren die Messeaufträge von 1970 so enttäuschend, dass man sich kurz danach entschloss, die Produktion einzustellen.

Ähnliche Blätter ab dem Jahr 1925 und insbesondere aus den 30er Jahren wurden mehrfach gefunden. Nur sind auf den früheren Blättern mehr Produkte aufgelistet, da das Produktspektrum in diesen Zeiten doch deutlich größer war.

Klicken Sie auf das Bild, wenn Sie eine Vergrößerung wünschen.

Vorderseite Messeprospekt von 1970 Rückseite Messeprospekt von 1970

Nach oben   Zurück   Zum Anfang   Stabil-Menü   Drucken    © 2002-2019  Alle Rechte vorbehalten (siehe Impressum).