Vorlagenheft der Eisenbahnwagen-Baukästen

Das gezeigte Vorlagenheft stammt aus der Zeit von 1913/1914. Das Heft hat die Maße 241*170mm. Das Deckblatt ist aus dunkelgrünem Heftkarton, der auf den Bildern grau dargestellt wird. Der Text "Vorlageheft zu No. 59" ist violett aufgestempelt.
Das vordere Deckblatt ist außen und innen bedruckt (siehe graue Bilder). Das hintere Deckblatt ist leer, wurde also nicht fotokopiert und wird hier nicht gezeigt. (Vielleicht befanden sich auf der Rückseite der Name und die Adresse der Druckerei.)

Innerhalb der Deckblätter findet man zunächst die Seiten 1-16. Sie zeigen Fotografien der Modelle, Skizzen, Anleitungen und eine Teileliste zum Modell. Die Seite 17 ist auf einem eingeklebtem Blatt, dessen Rückseite leer ist und die deshalb nicht gezeigt wird. Die Seite 17 zeigt kein Foto, statt dessen Zeichnungen, der Modelle.
Hinter dem Blatt mit Seite 17 ist noch ein Reklameblatt eingeklebt. Die eingeklebten Blätter sind deutlich kleiner (239*160mm) als die Heftseiten.
Alle Seiten, auch die eingeklebten, sind auf glänzendes Kunstdruckpapier gedruckt.

Der violette Stempel und die Skizze auf Seite 17 deuten auf das Jahr 1913 oder später hin. 1913 wurden schon die durchbrochene 5*11-Loch-Platte (Teil 1c/1d) eingeführt. In den gezeigten Modellen kommt die Platte noch nicht vor. Man hätte 1914 die Eisenbahnwagen-Baukästen und das Vorlagenheft komplett umstellen müssen, da man mit der neuen Platte viel mehr neue Wagen hätte bauen können. Das ist aber nicht erfolgt. Das Heft dürfte zu den letzten Heften für die Eisenbahnwagen-Baukästen gehören.

Weitere Infos zum Vorlagenheft findet man bei der Eisenbahnwagen-Baukästen.


Das Vorlagenheft unterliegt dem Urheberrecht. Die Rechte liegen bei den Erben der ehemaligen Firma Walther & Co.
Sämtliche Inhalte dürfen nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet oder verändert werden. Die Speicherung ist nur zum persönlichen, privaten und nicht-kommerziellen Gebrauch gestattet.

Das Heft hat Ansgar Henze zur Verfügung gestellt. Vor Jahren wurde davon eine Schwarz-Weiß-Kopie angefertigt. Diese Kopie war die Grundlage für die computergrafische Aufbereitung. Die Seiten werden hier mit einer Auflösung von 150dpi zur Verfügung gestellt.


Nach oben   Zurück   Zum Anfang   Stabil-Menü   Drucken    © 2002-2018  Alle Rechte vorbehalten (siehe Impressum).