Fallhammer aus Kasten 53 von 1912 Der Fallhammer aus Kasten 53 von 1912 ist ein eher einfaches Modell.
Nur dieses Modell enthält den Fallklotz (Teile 29) und den schmalen Transportriemen (Teil 34). Beide Teile wurden etwa 1915 aus dem System genommen und das Modell verschwand aus den Vorlagenheften.
Aus der Skizze geht hervor, dass ein Winkel auf den schmalen Transportriemen aufzunähen ist. Der Winkel hebt den Fallklotz, bis diese an der oberen Achse ausrastet und dann durch sein Eigengewicht herabfällt.
Der Fallklotz ist ein dunkel gebeiztes Holzstück, 95mm hoch, 70mm breit und 16mm tief. An den Längsseiten hat es Nuten, mit denen der Fallklotz s zwischen den Winkeleisen m gleitend gehalten wird. An dem einen Loch des Fallklotzes ist ein Winkel befestigt, an dem der Winkel des Transportriemens den Fallklotz heben kann.

Der Transportriemen schmal (Teil 34) ist 21mm breit. Die Transportwalze (Teil 30) ist nur 17mm breit. Deshalb muss sie durch die angesetzten Flanschenräder etwas verbreitert werden.

Fallhammer aus Kasten 53 von 1912

Nach oben   Zurück   Zum Anfang   Stabil-Menü   Drucken    © 2002-2019  Alle Rechte vorbehalten (siehe Impressum).