Meine persönliche Browser-Empfehlung.

Die Empfehlung entspricht meinen eigenen persönlichen Überzeugungen. Andere Menschen können da ganz andere Ansichten haben.

Ich empfehle immer noch den Firefox. Meine Begründung folgt weiter unten.

Den Opera Browser habe ich vor langer Zeit einmal gesehen. Damals hat er von sich aus Reklame (oder - wie man heute auch sagt - "Werbung") eingeblendet. Deshalb habe ich ihn auch nicht mehr untersucht.

Der Chrome von Google soll der schnellste Browser sein. In Computer-Zeitschriften habe ich gelesen, dass er Daten über den Surfer sammeln könnte und an Google weiterleiten könnte, in einem größeren Maße als es schon beim Surfen über die Google-Suchmaschine stattfinden soll. Ich habe ihn also gar nicht erst installiert.

Den Internet Explorer oder den Edge von Microsoft bekommt man ja mit Windows beim Kauf eines neuen Rechners fast immer gleich mitgeliefert.
Deinstallieren Sie den Browser von Microsoft nicht. Sie brauchen ihn, wenn Sie auf bestimmte Seiten im Internet zugreifen wollen (z.B. einige Microsoft-Seiten).
Auch .chm-Hilfedateien lesen Sie am besten mit dem Internet-Explorer.
Ich empfehle die Browser von Microsoft nicht. Man weiß nicht, was sie alles an Microsoft und andere weiterleiten.

Es gibt noch viele andere Browser. Die habe ich mir aber nicht angesehen.

Seien Sie aber dennoch vorsichtig mit dem Firefox. Es gibt einen Trend, dass Internetfirmen die freie Software inzwischen immer mehr "unterstützen". Diese Firmen versprechen sich wahrscheinlich Daten der Downloader.
So wird heute Firefox über Amazon (AWS) zum Download zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie sich mit Datenschutz im Internet näher befassen wollen, so möchte ich Ihnen empfehlen:

Warum empfehle ich den Firefox ?

Obwohl inzwischen auch der Firefox ganz viel "nach Hause telefoniert", empfehle ich ihn immer noch widerwillig.
Falls es Sie interessiert, wer da antelefoniert wird, und falls Sie ein Betriebssystem von Microsoft verwenden, so installieren Sie doch einfach mal die Microsoft Sysinternals Suite. Rufen Sie dann aus dieser Programmsammlung das Tcpview.exe auf. Sie erkennen dann, welche Internetseiten da alle benachrichtigt werden, obwohl Ihre Kontakte diese Internetseiten in den meisten Fällen herzlich wenig angehen.
Mein Hauptgrund, den Firefox doch noch zu empfehlen, sind seine Erweiterungsmöglichkeiten, seine Add-ons, die man selbst nachinstallieren muss.
Sie können ja mal suchen, ob Sie vergleichbare Erweiterungen auch bei den anderen Browsern finden können. Die Erweiterungen sind die erstrangigen Vorteile des Firefox.
Ich empfehle die folgenden Erweiterungen.

uBlock Origin
Es handelt sich um einen Reklame-Ausputzer. Allein schon wegen diesem Add-on lohnt sich der Umstieg auf den Firefox.
Das kostenfreie Abonnieren der gerade aktuellsten Reklame-Filter kann nur empfohlen werden.
Kommt dennoch mal etwas an Reklame durch, kann man das Icon von uBlock anklicken. Dort klickt man das Blitz-Icon. Dann kann man sich auf der Seite aussuchen, was man nicht mehr sehen will.
Wenn man das Tropfer-Icon anklickt, kann man ein Ärgernis dauerhaft auf Quarantäne setzen.

uMatrix
Damit kann man fast alle Belästigungen und Spionagen, Cookies und Javascripte usw. beseitigen, die beim Aufruf von Webseiten zusätzlich mit geladen werden. Deshalb ist uMatrix ein optimales Sicherheits-Tool.
Man sollte uMatrix aber anpassen. Eine gute Anleitung findet man im Blog von Mike Kuketz. Sie können damit auch Cookies löschen.
Für erwünschte Websites kann man mit uMatrix jedoch auch Scripte und Cookies, temporär oder dauerhaft, jederzeit zulassen.
Als Alternativ zu uMatrix kann man auch Noscript verwenden. Aber dann braucht man noch einen Cookie-Blocker, beispielsweise CookieMaster.

Cookie Quick Manager
Damit kann man sich die Inhalte der gespeicherten Cookies ansehen. Und man kann damit Cookies auch entfernen.

Nuke Anything Enhanced
Will man Informationen aus einer Website drucken, so muss man meist viele zusätzliche Angaben (Menüs, Reklame, Links usw.) mit ausdrucken, die den eigentlichen gewünschten Inhalt umgeben. Mit Nuke Anything Enhanced können Sie diese unerwünschten Zusätze ausblenden.
Sie können etwas Markiertes ausblenden oder aber alles Nicht-markierte entfernen.

Flagfox
Man bekommt genaue Informationen über die Website, die man gerade aufgerufen hat. Einfach auf die Landesflagge klicken.

Nach oben   Zurück   Zum Anfang   Stabil-Menü   Drucken    © 2002-2019  Alle Rechte vorbehalten (siehe Impressum).